Thema: Norwegerin in Wien

Ostarrichi > Die Webseite > Mitglieder stellen sich vor

Norwegerin in Wien
02.06.2008 von

Norwegerin in Wien
02.06.2008 von System1

Hallo

Ich dachte, dass ich mich auch kurz vorstelle Das Forum und die Webseite kenne ich schon länger. Es freut mich wirklich Euch gefunden zu haben, denn auch mit Eurer Hilfe lerne ich jeden Tag mehr von der österreichischen Sprache kennen Ich bin seit März in Wien und planne hier zu bleiben. Ein Zurückkommen in den Norden ist nicht geplannt Was kann ich über mich erzählen, damit es Euch nicht fad wird... ich bin Übersetzer für die Norwegische und Isländische Sprache. Hauptsächlich schreibe ich Wörterbücher und will gerne in meinem nächsten Wörterbuch auch - oder eher vor allem - österreichische Wörter verwenden, natürlich neben dem "typischen" Deutsch, dass ich auch in der Schule gelernt habe - sonst wird mein Verleger bös' (Gruß nach Mecklenburg-Vorpommern ) *G* Ahhh ja... ich heiße Liv

Ich wollte Euch noch fragen, wo man in Wien Basketball spielen kann. Gibt's vielleicht etwas im 9. Bezirk oder in der Nähe?

Gruß,

Liv

Re: Norwegerin in Wien
02.06.2008 von System1

Servus Liv,

willkommen in Wien und bei Ostarrichi

Auf der Seite des http://basketballaustria.sportlive.at/landesverbaende/framesets/lvframeset.php?lv=wien&targeturl=http://www.sportlive.at/extern/basketballaustria.at/landesverbaende/basketballwien.at&domain=www.basketballwien.at sind alle dem ÖBV angeschlossenen Wiener Basketballclubs und etliche Spielstätten aufgelistet.
Lies Dich mal durch, vielleicht findest Du was passendes
Über rein private Vereine bin ich nimmer auf dem Laufenden - schon im vergangenen Jahrtausend hab ich meine Basketballer-"Karriere" anlässlich meines Studienbeginns an den Nagel gehängt

Gruß,
Yon

Re: Norwegerin in Wien
02.06.2008 von System1

Hallo Yon!

Vielen Dank für den Link, den du gepostet hast! Ich habe auf der Seite noch einen anderen Link zur Basketballanlagen gefunden! Eine davon liegt sogar in der Nähe von mir, ich werd mal sehen ob ich dort in der Freizeit spielen gehen kann, denn für mehr reicht leider die Zeit nicht Ich habe in der Schule 3 Jahre Basketball trainiert, mich haben aber Knieverletzungen gestoppt Außerdem bin ich kein Talent für Basketball, es ist eher ein Hobby und ich bin... nicht soooo groß noch dazu

Schade für Dich aber Studium war wichtiger, oder? War's schwer aufgeben zu müssen oder wolltest du einfach studieren und hattest dann bestimmt keine Zeit, hm?

Danke für die Begrüßung und für die Tipps!

Gruß,

Livee

Einloggen





Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist eine Sammlung von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Möglichkeit selbst mit zu machen. Derzeit sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir darüber hinaus und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch unterschiedliche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache oft genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.