Thema: Zweigelt

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Unbekannte Woerter

Zweigelt
11.02.2008 von Tortentiger

Zweigelt
11.02.2008 von Tortentiger

Hallo miteinand,

beim erfassen von Rezepten ist mir eines aus der Steiermark aufgefallen
das ein Rezept mit *Zweigeltzwieberl* genannt wird.
Bei den Zutaten werden Frühlingszwiebeln angegeben.

Bei einem anderen Rezept war es dann *Zweigelt*, das ist ja ein Wein.
Weiter, in einem anderen war es gar *Zweigeltsaft*.

Beim näheren lesen und grübeln war es dann klar.
Da werden die Zwiebeln mit dem Zweigelt aufgekocht.

So kann man in die Irre gehen und fühlt sich richtig dappig
wenn man die Weinbezeichnung nicht kennt.

Ich werd das Rezept mal umsetzen-mit badischem Wein.

Hier ist es für Euch zum nachkochen.

Herzliche Grüße
Jochen


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.98.6

Titel: Hendlhaxerln auf Zweigeltzwieberln
Kategorien: Geflügel, Huhn, Östeereich
Menge: 1 Rezept

8-12 Hendlhaxln (Sterische Freilandhühner)
Salz
Frisch gemahlener Pfeffer
1 Bund Frühlingszwiebel
Liebstöckel, gehackt
100 Gramm Butter
1/8 Ltr. Zweigelt

============================== QUELLE ==============================
http://www.steiermark.com
-- Erfasst *RK* 10.02.2008 von
-- Joachim Weller

Hendlhaxln salzen und pfeffern, in Butter anbraten, herausnehmen,
Frühlingszwiebeln im Bratenrückstand rundherum sanft anbraten, mit
Zweigelt aufgießen, die Hendlhaxln darauf legen und im vorgeheizten
Rohr bei 180° ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren die Hendlhaxerln
mit Liebstöckel bestreuen.

Rezept entnommen aus: "Was bei uns g'kocht wird", Gerry Wruss und
Sigi Faschingbauer, Steirische Verlagsgesellschaft

=====

Re: Zweigelt
21.02.2008 von Weibi

Tolles timing, Tortentiger,

bekomme gerade morgen eine Ladung Zweigelt für einen Event, den wir hier veranstalten. Werde eine Flasche für mich "abzweigeln" und dein Rezept nachköcheln. (Rezepte bei mir immer willkommen!).

Danke und lG, Weibi

Re: Zweigelt
21.02.2008 von Weibi

Stell gerade fest, dass ich hier kein Liebstöckl (meine Mutter und ich wir sagen Lu-Stock dazu, auch Maggikraut) bekomme. Aber das macht nichts, ein guter Koch/Köchin zeichnet sich durch Improvisation aus. Auch das STEIRISCHE Freilandhuhn ist durch ein KATALANISCHES ersettbar, wie überhaupt eigentlich alles.

Na ja, wenn ich dran denke erzähl ich dir, was dabei herausgekommen ist.


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist ein Verzeichnis von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Option selbst mit zu machen. Momentan sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir weiter und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Zusätzlich umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich neben der hochsprachlichen Standardvarietät noch viele regionale Dialektformen, hier besonders bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache häufig genutzt, finden aber keinen unmittelbaren Niederschlag in der Schriftsprache.