R├╝ckmeldung und Vorschl├4ge



Forum > Bairisches W├Ârterbuch > Die Webseite > R├╝ckmeldung und Vorschl├Ąge

Keine Eintr├Ąge gefunden





Alooha | ├ľsterreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektw├Ârterbuch | Urbanes W├Ârterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Sprachen Lernen | Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Als Bairisch fasst man einen Dialektverbund nichtstandardisierter Variet├Ąten im S├╝dosten des oberdeutschen Sprachgebietes zusammen, die zum deutschen Sprachraum gez├Ąhlt werden. Die bairischen Mundarten werden im Osten des oberdeutschen Sprachraums gesprochen ÔÇô man bezeichnet sie daher auch als Ostoberdeutsch.

Innerhalb des Bairischen wird zwischen Nordbairisch, Mittelbairisch und S├╝dbairisch unterschieden.

Der bairische Sprachraum umfasst im Freistaat Bayern die Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern und Oberpfalz, das Staatsgebiet ├ľsterreichs mit Ausnahme Vorarlbergs, ferner S├╝dtirol, die zimbrischen und karnischen Sprachinseln in Oberitalien und das s├╝dliche Vogtland im Freistaat Sachsen.

In der Sprachwissenschaft wird die Schreibweise Bairisch verwendet und bairisches Sprachgebiet. Im Unterschied dazu bezeichnet das Wort Bayerisch keine Sprachdialekte, sondern bezieht sich ausschlie├člich auf ein politisches Territorium, den Freistaat Bayern. Die unterschiedlichen Schreibweisen wurden eingef├╝hrt, weil einerseits in Bayern au├čer den bairischen (in Altbayern) auch fr├Ąnkische und schw├Ąbisch-alemannische Dialekte gesprochen werden, andererseits die bairischen Dialekte sich nicht auf Bayern beschr├Ąnken, sondern auch in ├ľsterreich, S├╝dtirol und in einigen isolierten Sprachinseln der oberitalienischen Provinz Trentino sowie der Ostschweiz gesprochen werden.

Das Bairische verbreitete sich im Zuge von Wanderungsbewegungen der Menschen ├╝ber das heutige S├╝dbayern ├Âstlich des Lechs hinaus und im Laufe des Mittelalters ├╝ber das heutige ├ľsterreich ├Âstlich des Arlbergs, S├╝dtirols und einigen Gebieten in Westungarn (heutiges Burgenland), Italiens, sowie Teile des heutigen Sloweniens und Tschechiens. In dieser Zeit vermischten sich auch Teile des Bairischen (im heutigen S├╝d- und Ost├Âsterreich) mit slawischen und r├Ątoromanischen Sprachelementen. Anschaulich wird dies bei bestimmten Ortsnamen und in einigen Dialektausdr├╝cken.

Mit mehr als 13 Millionen Sprechern bildet das Bairische das gr├Â├čte zusammenh├Ąngende Dialektgebiet im deutschen Sprachraum. [Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Bairische_Dialekte]